Kategorien &
Plattformen

Firmung: wieso, weshalb, warum?

Firmung: wieso, weshalb, warum?
Firmung: wieso, weshalb, warum?

Das ist Firmung:

Firmung kommt aus dem lateinischen und heißt Bekräftigung und Stärkung. Gott stärkt mich und ich bekräftige meinen Glaubenesweg , der mit der Taufe begonnen hat. Firmung ist ein Sakrament. Dem Firmling wird die Kraft des Heiligen Geistes gespendet. Mit der Firmung wird der/die  Christ*in sozusagen volljährig. Gefirmte können Pate*in oder Mitglied im PGR (Pfarrgemeinderat) werden. So erhält man mit der Firmung selber die Chance sich bewusst für den Glauben zu entscheiden.

So geht Firmung bei uns

Wer im August 2019 16 Jahre alt ist, bekommt eine Einladung zum kickoff oder meldet sich im Pfarrbüro.

Mit der Einladung gibt es den Zugang für unsere eigene Firmplattform. Dort findest Du alle Angebote der diesjährigen Firmvorbereitung. Die Angebote wollen Dir bei Deiner Entscheidung helfen und wollen zeigen, was es heißt als mündiger Christ/mündige Christin heute zu leben.

Um gefirmt zu werden, brauchst Du eine bestimmte Anzahl an Symbolen:

Du brauchst jeweils zweimal die helfende Hand, dieTaube und die Bibel. Das Symbol Kerze hast Du komplett mit dem Besuch der vier Stations-Gottesdienste.

Das heißt: Du suchst Dir insgesamt  sechs Angebote zu den verschiedenen Themen an verschiedenen Kirchorten unserer Pfarrei aus, besuchst die vier Stations-Gottesdienste und erhältst dann automatisch eine Anmeldung zur Firmung. Was Dir noch fehlt und wie weit Du schon bist, siehst nur  Du auf der Firmplattform. Nur Geduld, die Angebote werden immer wieder aktualisiert und sind für alle ausreichend. Gefirmt wird an drei Terminen an drei Firmorten.

Helfende Hand

Die helfende Hand gibt es für aktive Hilfe bei vielen verschiedenen Aktionen an unseren Kirchorten, wie z.B. 

  • Aufbau der Krippe, Hilfe beim Pfarrfest,  Mithilfe bei der Durchführung von Gottesdiensten...
  • Aufbau des Sommerfestes einer KiTa, Gestaltung des Außengeländes...
  • Besuche im Altenheim

Kurz, überall da, wo eine helfende Hand gebraucht wird.

Taube

Hinter der Taube stehen die Angebote, die sich mit dem "Geistlichen" beschäftigen. Es geht dabei also

  • um die Firmung allgemein,
  • um "wie geht eigentlich katholisch",
  • Gesprächsrunden mit anderen Firmlingen,
  • um aktive/r Messdiener/in zu sein,
  • da kann es um ganz persönliche, eigene Probleme gehen.

Der Geist weht wo er will, sei gespannt auf die Angebote auf der Firmplattform.

Bibel

Hier geht es um das Wort Gottes.

Was heißt es für mich, kann ich es immer verstehen, wo finde ich es, kann ich es anderen sogar weitergeben?

Angebote sind zum Beispiel:

  • Bibelteilen
  • Gesprächsgruppen
  • ein Geocach
  • Mitvorbereiten von Kindergottesdiensten

Kerze

Das Symbol der Kerze erhältst Du für den Besuch der Stations-Gottesdienste.

In diesen Stations-Gottesdiensten kommst Du mit den anderen Firmlingen ins Gespräch und lernst die Kirche als Raum nochmal ganz neu kennen.

Die Gottesdienste finden in den drei Kirchen statt, in denen auch gefirmt wird. Komm bitte zu den Stations-Gottesdiensten an den Ort, den Du Dir für Deine Firmung ausgesucht hast. Falls Du an einem Termin nicht kannst, nicht schlimm.

Der gleiche Gottesdienst findet dreimal statt, dann wähle einen der anderen beiden Termine!
                 

Kerstin Lembach
Pastoralreferentin
Oberweg 1365391Lorch
Tel.:06726-9000 (bevorzugt per Email)