Kategorien &
Plattformen

Die Geschichte der Einrichtung

Die Geschichte der Einrichtung
Die Geschichte der Einrichtung

Einzugsgebiet

Unsere Kindertagesstätte ist offen für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren aus den Orten Aulhausen, Assmannshausen, Rüdesheim, Eibingen und Windeck.

Geschichte der Einrichtung

Der Kindergarten „St. Petronilla“ wurde, in der Trägerschaft der gleichnamigen Kirchengemeinde "St. Petronilla“ Aulhausen, 1972 als zweigruppige Einrichtung mit Platz für 50 Kinder eröffnet. Auf Grund geburtenschwacher Jahrgänge musste 1997 für den Zeitraum von 3 Jahren eine Gruppe geschlossen werden. Im Jahr 2000 wurde der Kindergarten wieder zweigruppig mit einer Betriebserlaubnis für maximal 40 Kinder genutzt. Bereits 6 Jahre später gab es erneut eine Veränderung:  Aus dem Kindergarten „St. Petronilla“ wurde eine Kindertagesstätte. Bis zu 20, der möglichen 40 betreuten Kinder konnten für einen Ganztagsplatz mit Mittagsversorgung angemeldet werden. Ein Teil der Plätze wurde in einen Hort umgewandelt, so dass nun auch Grundschulkinder bis zum 10. Lebensjahr betreut werden konnten. Nur ein halbes Jahr später öffnete sich die Kindertagesstätte auch für Kinder ab 2 Jahren. Durch die Einrichtung der Ganztagsbetreuung an den Schulen, wurde die Weiterführung der Horteinrichtung überflüssig. Ab Sommer 2013 arbeiteten wir nun mit einer Betriebserlaubnis für 40 Kinder, im Alter von 2 bis 6 Jahren.

Dank einer groß angelegten Renovierungsmaßnahme im Jahr 2014, verfügt die Kindertagesstätte heute über eine größere, moderne Küche, so dass bis zu 35 Kinder mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden können. Der ehemalige Pfarrsaal wird als Turnhalle und Raum für Veranstaltungen genutzt, die ehemalige Bühne als Kreativraum, was räumlich einen großen Gewinn darstellt. Am 01.01.2015 wurde, im Rahmen der Überführung der Pfarrei „St. Petronilla“ in die Pfarrei Neuen Typs „Heilig Kreuz Rheingau“, die Trägerschaft der Kath. Kita „St. Petronilla“ in deren Hände übergeben. Bereits ein Jahr später, im Sommer 2016 erhielt die Kindertagesstätte den offiziellen Titel „Hessisches Familienzentrum“ und öffnete damit ihre Türen für Menschen unterschiedlichen Alters aus dem Sozialraum. Nur wenige Monate danach, im Oktober 2016 eröffnete als dritte Gruppe der Kindertagesstätte die „Wolfsgruppe“- eine reine Waldgruppe, welche in einem Bauwagen untergebracht ist und Wald und Natur als ihren „Gruppenraum“ nutzt. Die Waldgruppe ist wie die Kindertagesstätte für eine Ganztagsbetreuung eingerichtet und erhält warmes Mittagessen durch einen Caterer. Aktuell bieten wir somit Platz für 60 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren, ein Großteil davon mit ganztägiger Betreuung.

 

Umfeld der Kindertagesstätte 

Unsere Kindertagesstätte und Familienzentrum „St. Petronilla“ ist ansässig im Töpferdorf Aulhausen, einem Stadtteil von Rüdesheim. Ein Ort mit Dorfcharakter und ca. 1200 Einwohnern. Familien mit Kindern haben in Aulhausen die Wahl zwischen 2 Kindertagesstätten. Für Schulkinder stehen die „Inklusive Grundschule“ im „St. Vincenzstift“ und die Grundschule in Rüdesheim zur Verfügung. Für die ganz Kleinen wird in unserer Kindertagesstätte ein Spielkreis für Kinder ab 12 Monaten angeboten. An Spielmöglichkeiten in der Freizeit bieten sich für die Kinder zwei schön gelegene Spielplätze im Ort, sowie Wald und Wiesen rund um Aulhausen an. Auch ein Sportplatz steht Kindern jeden Alters zur Verfügung. Das Hallenbad des St. Vincenzstiftes ist zu bestimmten Zeiten für Familien geöffnet. Passend zum Dorfcharakter, hat Aulhausen ein reiches Vereinsleben, das einige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung außerhalb der Kita bietet. Im Fastnachts- oder Heimatverein „Töpferdorf Aulhausen“, bei der Theatergruppe oder im Mountain-Bike Club, bieten sich viele Möglichkeiten aktiv zu sein. In der Kirchengemeinde gibt es die Gruppe der zukünftigen Kommunionkinder und der Messdiener. Auch bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr und dem Turnverein in Assmannshausen, sind Kinder willkommen. Weitere Angebote gibt es vor Ort wie Kindertanz, Schwimmen und Reiten. Für das leibliche Wohl gibt es zur Grundversorgung einen kleinen Dorfladen und einige Gastronomiebetriebe. Eine medizinische Versorgung vor Ort gibt es nicht. Hier bietet jedoch die Stadt Rüdesheim mit verschiedenen Fachärzten und dem Krankenhaus einige Möglichkeiten. 3 Kinderärzte, sowie Therapeuten unterschiedlicher Fachrichtungen, sind im Umkreis von ca. 20 km zu finden.

.

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz