Kategorien &
Plattformen

Gestalten Sie mit beim Ökumenischen Kirchentag

Ökumene
Gestalten Sie mit beim Ökumenischen Kirchentag
Gestalten Sie mit beim Ökumenischen Kirchentag
© Ökumenischer Kirchentag

Gestalten Sie mit beim ÖKT! – unsere neue Idee zum Abend der Begegnung und mehr

Statt eines Treffens am 30. November wollen wir zur Zeit per Email und Telefon über die Planungen zum Ökumenischen Kirchentag in Austausch bleiben.

Wir werden unsere veränderte Idee für den Abend der Begegnung (Mi 12. Mai 2021) weiterentwickeln und einen genaueren Zeitplan mit Zuständigkeiten erstellen.

Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich gerne bei Enrico Wagner e.wagner@bistumheilig-kreuz-rheingaulimburg.de oder Sebastian Braun s.braun@bistumheilig-kreuz-rheingaulimburg.de.

Wir freuen uns auf die ökumenische Zusammenarbeit!

Aktueller Stand zum ÖKT

In seiner Sitzung am 18. 9. 2020 hat das gemeinsame Präsidium des 3. Ökumenischen Kirchentages entschieden, dass der ÖKT in Frankfurt vom 12. bis 16. Mai 2021 stattfinden soll. Er wird jedoch anders aussehen als alle bisherigen Kirchen- und Katholikentage, denn alle Veranstaltungsfornate werden an neue, Corona-gemäße Rahmenbedingungen angepasst. Gerade in Krisenzeiten wollen die gastgebenden Kirchen mit dem 3. ÖKT ein Zeichen setzen und auf vielfältige analoge und digitale Weise zum Zusammenhalt in der Gesellschaft beitragen. Wir in der Region Rheingau-Taunus stehen in Form einer regionalen, ökumenischen Arbeitsgruppe in engem Kontakt mit dem ÖKT-Büro in Frankfurt und bereiten verschiedene Angebote vor, mit denen wir uns am Programm des ÖKT beteiligen möchten. Alle Angebote vor Ort in Frankfurt werden sich jedoch auf das beschränken, was im Mai 2021 möglich und zu verantworten ist. Die dann geltenden Verordnungen zum Hygieneschutz werden in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Frankfurt in allen Veranstaltungen umgesetzt, denn Ziel ist im Mai 2021 entweder ein sicherer ÖKT oder keiner. (Text: Astrid Hamm)

Weitere Informationen

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über den Ökumenischen Kirchentag vom 12. bis 16. Mai 2021.

"Zeichen der Hoffnung" - Baum-Pflanzaktion der Gastgebenden Kirchen

Da ist es kein Wunder, dass sich Viele fragen: Wie kann unter solchen Umständen ein 3. Ökumenischer Kirchentag im kommenden Jahr aussehen? Wir gehen derzeit diese Themen bei der Vorbereitung aktiv an und haben im September Antworten auf die dringendsten Fragen auf die ÖKT-Homepage gestellt. 
Was wir zum jetzigen Zeitpunkt sagen können, ist: Der 3. Ökumenische Kirchentag soll stattfinden. 
 
Und zwar nicht nur virtuell, sondern auch als Veranstaltung direkt vor Ort in Frankfurt, auf der sich Menschen ganz direkt begegnen können. 
Aber dieser ÖKT wird trotzdem anders aussehen, als die Kirchen- und Katholikentage vor Corona. 
Wie genau, das muss sich in den kommenden Wochen und Monaten erweisen.
 
Als Zeichen der Hoffnung haben die Gastgebenden Kirchen einen Baum gepflanzt. Die zweifarbige Eiche in der Liesel-Christ-Anlage soll als sichtbares Symbol der Hoffnung in der Corona-Krise stehen - auch der Hoffnung darauf, im Mai 2021 gemeinsam einen tollen Ökumenischen Kirchentag feiern zu können. 
 
Bei der Pflanzung des Baumes ist ein Video entstanden, bei dem auch die Kirchenleitenden der Gastgebenden Kirchen zu Wort kommen. Neben unserem Bischof Georg Bätzing geben Kirchenpräsident Volker Jung (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau), sowie die Bischöf*innen Peter Kohlgraf (Bistum Mainz), Michael Gerber (Bistum Fulda) und Beate Hofmann (Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck) ein Statement zum ÖKT und sprechen von den Hoffnungen und Chancen, die sie mit ihm verbinden. 
 
Das Video und einen Bericht zur Aktion finden Sie unter oekt.de/hoffnungsbaum.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz