Kategorien &
Plattformen

Laudato si - zerstörtes Lebenshaus

Laudato si - zerstörtes Lebenshaus
Laudato si - zerstörtes Lebenshaus
© Thomas Wallenstein

Ein Papst-Text, den jeder kennen muss

Dass es mit der Um- und Mitwelt so nicht weitergeht, weiß jede (r).

Das Sterben der Schmetterlinge, die Versteppung der Erde, das verrückt gewordene Klima, die Vermüllung der Meere – und immer das Raubtier Mensch.

Die Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus wird von Fachleuten und Nachdenklichen hoch geschätzt; nur in der Kirche und unter Christen wird sie nicht richtig ernst genommen. Deshalb gilt es, die wichtigsten Thesen und Perspektiven miteinander zu entdecken. Was kann der christ-liche Schöpfungsglaube beitragen zur Bewältigung der ökologischen Gefahren? 

Gotthard Fuchs ist ein deutscher katholischer Theologe, Fachmann für Theologie der Spiritualität und Mystik, Erwachsenenbildner und Publizist.

In der „Morgenandacht“ des Deutschlandfunkes sind seine Beiträge regelmäßig zu hören. Er gilt für mich als einer der bedeutendsten Theologen unserer Region - und unserer Zeit. Ihn zu erleben, seine Worte zu hören und mit ihm zu sprechen ist ein außergewöhnliches Erlebnis.

Referent: Dr. Gotthard Fuchs

 

Herzliche Einladung

Thomas Wallenstein

 

Termin:

Wann:      24.  Oktober 2019
Uhrzeit:   19.30 – 21.00 Uhr
Ort:          Pfarrsaal von St. Hildegard, 65385 Rüdesheim-Eibingen, Marienthaler Str. 3