Kategorien &
Plattformen

Vom Licht erfüllt

Vom Licht erfüllt
Vom Licht erfüllt
© Johanna Arlt

Mein Anliegen ist es, mit meinen Fotos, Texten und Gedichten, die auf meinen Bildern eine enge Symbiose eingehen, Menschen an das LCHT und die Göttliche LIEBE zu erinnern und an die Quelle, aus der sie stammen. Schon vor Corona war das Leben der Menschen von vielen gesellschaftlichen Herausforderungen geprägt. Durch den massiven Einbruch der Pandemie in das gesellschaftliche und private Leben und deren gravierende Folgen verlieren viele Menschen nicht nur ihren äußeren, sondern in besonderer Weise auch den inneren Halt. Mutlosigkeit, Traurigkeit und Ängste, Überforderung, Krankheit und Tod lähmen die Lebenskräfte vieler Menschen. So möchte ich mit meinen Bildern und Texten den Menschen Mut machen, sie wieder Kraft schöpfen lassen, indem sie im Innehalten sich darauf einlassen und sich vom Göttlichen Licht erfüllen lassen.

Fotos von Blüten, Sonne, Wolken und Meer erzählen mit ihren eingebundenen Texten von der LIEBE, dem LICHT, von unserer Sehnsucht nach Erfüllung und machen Hoffnung auf eine Zukunft, in der die Menschen wieder mit Gott vereint sind.

Eigentlich war die Ausstellung schon lange vor Corona geplant. Sie wirkt vielleicht in ihrer Aussagekraft in der jetzigen Zeit noch stärker. Die am 3.Mai im Gottesdienst ursprünglich geplante Vernissage wird nicht stattfinden, weil es dann noch keine Gottesdienste gibt. Aber einzelne Menschen, die den Weg in die Kirche finden, um eine Kerze anzuzünden, zu meditieren, zu beten oder ganz einfach zur Ruhe zu kommen, können diese Bilder und Texte entdecken und sich ganz individuell ansprechen lassen. Genau dafür sind sie auch gedacht. Mögen sie den Weg in die Herzen der Menschen finden, sie an ihr eigenes göttliches Licht erinnern und an den Gott, der es gut mit uns meint.

Das diesjährige Jahresmotto der Pfarrei Heilig Kreuz "Ich bin gekommen, dass sie das Leben in Fülle haben“ (aus Johannes 10,10) weist ebenso auf die innere Fülle hin, die Jesus uns schenken will, wenn wir seinem Wort vertrauen auch in den aktuellen Zeiten des Verzichts.

Erst

wenn der Ernst der Stunde

uns klar macht, dass nicht wir es sind,

die über unsere Zeit und Stunde wachen,

und dass es ganz allein in Deiner Gnade liegt,

was uns das Leben schenkt und uns bemisst,

dann können wir spüren,

dass auch im dunkelsten Moment

Du da bist und uns Deine Nähe schenkst

und uns mit deinem LICHT erfüllst.

 

Johanna Arlt, Karben, 28.04.2020

© Johanna Arlt

Künstlerin:

© Johanna ArltJohanna Arlt

Johanna Arlt, Am Breul 27, 61184 Karben, Tel.: 06039 6801
E-Mail: johanna@online-arlt.de, www.johannamiramee.de