Kategorien &
Plattformen

"Die Freude an Gott ist unsere Stärke" (nach Neh 8,10)

"Die Freude an Gott ist unsere Stärke" (nach Neh 8,10)
"Die Freude an Gott ist unsere Stärke" (nach Neh 8,10)
© Kerstin Lembach

Geistliches Jahresmotto

Seit 2016 begleitet uns jedes Jahr ein neuer Bibelvers als Geistliches Jahresmotto durch das Kirchenjahr. Monatlich schreiben ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter eine gedankliche Anregung zum Jahresmotto. Lassen Sie sich monatlich in das diesjährige Motto "Die Freude an Gott ist unsere Stärke" gedanklich mitnehmen.

© Kerstin Lembach

Diesen Vers aus dem Buch Nehemia hat die Liturgiegruppe des Pfarrgemeinderats als geistliches Jahres-motto für 2022 ausgesucht.

Gut, wir haben ihn an zwei Stellen leicht verändert, um Verständnis und Aussagekraft als Motto für uns heute zu erhöhen. Denn es soll sich ja an uns alle und auch über die Pfarrei hinaus richten und unsere Gottesbeziehung in den Blick nehmen.

Das Buch Nehemia gehört zu den geschichtlichen Büchern im Alten Testament und bezieht sich auf die Zeit des Wiederaufbaus von Tempel und Jerusalem nach dem babylonischen Exil. Der Kontext unseres geistlichen Jahresmottos ist am 3. Sonntag im Jahreskreis C Lesungstext (23.01.2022) und auch als Auswahltext zur Kirchweihe und deren Gedächtnis möglich.

„Nehemia, …, der Priester und Schriftgelehrte Esra und die Leviten, die das Volk unterwiesen, sagten dann zum ganzen Volk: Heute ist ein heiliger Tag zu Ehren des HERRN, eures Gottes. Seid nicht traurig und weint nicht! Alle Leute weinten nämlich, als sie die Worte der Weisung hörten. Dann sagte er zu ihnen: Nun geht, haltet ein festliches Mahl und trinkt süßen Wein! Schickt auch denen etwas, die selbst nichts haben; denn heute ist ein heiliger Tag zur Ehre unseres Herrn. Macht euch keine Sorgen; denn die Freude am HERRN ist eure Stärke.“    (Neh  8,9-10)

Nutzen wir das kommende Jahr um zu schauen, wo unser Glaube und unsere Beziehung zum lebendigen Gott uns Freude, Kraft und Stärke schenken!

 

Sebastian Braun, Gemeindereferent

 

"Die Freude an Gott ist unsere Stärke" Gedanken von Marcus Fischer, Pfarrer (Januar 2022)

© Christian Schmitt in Pfarrbriefservice
© Christian Schmitt in Pfarrbriefservice

Mit den Worten Freude und Spaß gehen wir manchmal unbedacht um. Der Spaß bei einer Party ist etwas  anderes als die Freude über ein neugeborenes Kind. Wir können sagen ´Ich freu´ mich´ oder ´Es hat Spaß gemacht´. Freude hat ein Ziel. Wenn ich mich freue, freue ich mich über etwas oder jemand.

Das neue geistliche Jahresmotto nennt einen Grund für die Freude: Gott. Und es benennt die Folgen dieser Gottesfreude: Stärke.

`Die Freude an Gott ist unsere Stärke'

Sich über Gott freuen, hängt auch mit seiner Botschaft zusammen, dem Evangelium: die gute Nachricht, die frohe Botschaft. Aber – die Berichte der Bibel sind nicht immer ein Grund zur Party. Die biblische Freude, die Freude an Gott, geht tiefer. Sie bleibt nicht oberflächlich. Es geht um die Grundhaltung der Dankbarkeit, des Vertrauens, der Liebe.

Aussagen wie ´Ich danke Dir´, ´Ich vertraue Dir´ und ´Ich liebe Dich´ sind ein Grund zur Freude. Und sie machen stark. Es tut gut und gibt Kraft für den nächsten Schritt, solche Aussagen zu hören.

Freude bleibt hier nicht oberflächlich. Sie wird innerlich - eine Herzensfreude, eine freudige Seele.

Und all das ist unabhängig von den Nachrichten aus der Welt: Krieg, Krebs und Corona, Flucht, Furcht und Vertreibung, Hunger, Hass und      Hetze, 3G, 2G oder 2G+, usw…

Im neuen Jahr wünsche ich uns allen diese innere Freude,

  • weil wir Gott danken können,
  • weil wir Ihm vertrauen dürfen,
  • weil wir uns von Ihm geliebt wissen.

 

Marcus Fischer, Pfarrer

 

Jahresmotto 2016 bis 2021

Geistliches Jahresmotto der Pfarrei

2016     ´Barmherzig wie der Vater´ (Motto des Heiligen Jahres)

2017     ´Selig, wem Christus auf dem Weg begegnet´ (Gotteslob 275)

2018     ´Hier bin ich. Du hast mich gerufen´ (1 Samuel 3)

2019     ´An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen´ (Mt 7,20)

2020     ´Ich bin gekommen, dass sie das Leben in Fülle haben´ (Joh 10,10)

2021     ´Siehe, nun mache ich etwas Neues´ (Jesaja 43,19a)

2022 ´Die Freude an Gott ist unsere Stärke´ (Nehemia 8,10)

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz