Kategorien &
Plattformen

An den Früchten werdet ihr sie erkennen (Mt 7,20)

An den Früchten werdet ihr sie erkennen (Mt 7,20)
An den Früchten werdet ihr sie erkennen (Mt 7,20)
© Elke frommhold_Pfarrbriefservice

Gedanken im Januar 2019 von Marcus Fischer, Pfarrer

Die Früchte passen zum Rheingau - und auch zur Bibel.
Die Früchte meines Lebens kann ich annehmen - bitter, süß, ungereift.
Die Früchte meines Glaubens gehören auch dazu - bitten wir Gott darum!

´An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen´ (Mt 7,20)

Unser geistliches Jahresmotto 2019

Sie können es mit Ihrer Gruppe, Klasse oder Chor thematisieren und auf die gemeinsamen Früchte des Glaubens schauen.

Vielleicht hilft ihnen das folgende Gebet dabei:
Heiliger Geist, du Beistand, den Jesus Christus uns verheißen
und Gott uns gesandt hat. Schenke uns…
die Frucht des Vertrauens, dass unser Glauben wachse,
die Frucht der Freude an kleinen Dingen, die unser Leben bereichern,
die Frucht der Geduld, die uns hilft, mit Ungewissheiten zu leben,
die Frucht der Stärke, die uns den Mut nicht verlieren lässt,
die Frucht der Barmherzigkeit, damit wir unserem Nächsten beistehen,
die Frucht der Liebe, die uns mit dir und deinen Geschöpfen vereinigt,
die Frucht der Gelassenheit, die uns das Unveränderliche auszuhalten hilft,
die Frucht der Güte, damit wir einander mit Freundlichkeit begegnen,
die Frucht des Friedens, die uns friedlich denken und handeln lässt,
die Frucht der Treue, die uns verantwortungsvoll mit Leben erfüllt,
die Frucht der Hoffnung, die uns beflügelt und nicht aufgeben lässt,
die Frucht des Glaubens an dich, um sie mit anderen Menschen zu teilen,
die Frucht der Weisheit, die Wichtiges vom Unwichtigen trennt.

Heiliger Geist, all diese Früchte sind schon in uns angelegt.

Bringe du sie in uns zum Wachsen, damit wir – erfüllt von ihnen – auch andere damit be-geist-ern können! Amen.

Marcus Fischer, Pfarrer