Kategorien &
Plattformen

Ein Opferkerzenständer für die Kirche St. Laurentius

Der Kunstschmied Alfred Müller von der Bergschmiede in Presberg hat einen neuen Opferkerzenständer gestaltet.
Ein Opferkerzenständer für die Kirche St. Laurentius
Ein Opferkerzenständer für die Kirche St. Laurentius
Opferkerzenständer in der Kirche in Presberg © Andrea Mayer

In der Kirche in Presberg gab es bislang keine Möglichkeit für die Gläubigen, eine Kerze als sichtbares Zeichen des Gebets, oft in einem besonderen Anliegen, außerhalb der Gottesdienstzeiten anzuzünden.

Opferkerze mit Rose
© Andrea MayerOpferkerze mit Rose

Nun aber hat der Kunstschmied Alfred Müller in seiner Bergschmiede in Presberg in liebevoller Handarbeit einen einzigartigen Opferkerzenständer gestaltet. Dieser nimmt Opferkerzengläser in einem herzförmigen Halter auf, die dadurch je mit einer handgeschmiedeten Rose verziert werden. Der Halter ist auf einem Tisch montiert, der für den Kerzenvorrat Platz bietet; in der Ecke ist ein Kreuz mit geneigter Rose auf einem Stein befestigt.

 

 

Kreuz mit geneigter Rose
© Andrea MayerKreuz mit geneigter Rose

 

 

 

 

 

An dem Opferkerzenständer hat Alfred Müller ca. 50 Stunden gearbeitet, zusätzlich noch einmal ca. 5 Stunden für die Lackierung gebraucht.

 

 

 

 

Pfarrer Fischer kam zu Besuch und durfte probeschmieden.

Beim Schmieden
© Andrea MayerAlfred Müller und Pfarrer Fischer beim Schmieden
Beim Schmiedefeuer
© Andrea MayerAlfred Müller beim Schmiedefeuer

Vor dem Schmieden wird das zu bearbeitende Metall im Schmiedefeuer, das mit Schmiedekohle befeuert wird, auf eine Temperatur von ca. 900 Grad Celsius gebracht, damit es formbar wird. Je nachdem, was das Werkstück einmal werden soll, gibt es verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten.

Beim Schmieden - Nahaufnahme
© Andrea MayerBeim Schmieden - Nahaufnahme

Z.B. wird das Werkstück auf dem Amboss mit Hammer und Meißel bearbeitet. Da das Metall wieder abkühlt, muss das Werkstück zwischendurch immer wieder in das Schmiedefeuer zurückgelegt werden.

 

 

Das Probeschmieden hat viel Spaß bereitet und war sehr informativ. Wir danken Herrn Alfred Müller für die Zeit, die er sich genommen hat, für die Einführung in das Schmieden und natürlich ganz besonders für das Gestalten des Opferkerzenständers.

In der Schmiede
© Andrea MayerAlfred Müller und Pfarrer Fischer in der Schmiede

Über diesen Link kommen Sie zur Homepage von Alfred Müllers Bergschmiede: http://www.bergschmiede-mueller.com

Hier sehen Sie das Video über den Besuch in der Bergschmiede:

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

 

© Marcus Fischer

In der Eucharistiefeier zur Kirchweihe und zum Patronatsfest am 8. August 2021 wurde der neue Opferkerzenständer gesegnet. Spenden für die entzündeten Kerzen bitte in den Opferstock in der Emporensäule werfen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz