Kategorien &
Plattformen

Schatzkiste Gotteslob 2022

Schatzkiste Gotteslob  2022
Schatzkiste Gotteslob  2022
© Pixabay

"Schatzkiste Gotteslob"

Eine Reihe mit dem Titel „Schatzkiste Gotteslob“ erwartet Sie im Pfarrbrief und hier auf der Homepage. Darin möchte ich ihnen alte und neue Lieder unseres Gesangbuches nahe bringen. Aber auch Gebetstexte sollen hier vorgestellt und für den persönlichen Gebrauch empfohlen werden.

Konrad Perabo, Pfarrer

 

2020, 59 x 25 cm, Malerei und Grafik, Pastellkreide auf Karton, Sylvia Wolff, Wandlitz
© © Holger VonderlindBilder für Altäre
2020, 59 x 25 cm, Malerei und Grafik, Pastellkreide auf Karton, Sylvia Wolff, Wandlitz
© © Holger VonderlindBilder für Altäre

Der Beginn eines neuen Jahres ist eine gute Gelegenheit, sich auf die Grundlagen unseres Glaubens und seinen reichen Gebetsschatz zu besinnen. Diese finden sich auch in unserem Gotteslob über die Nummern 1-22 verteilt, die ich mit Ihnen näher betrachten will.

Alles beginnt mit dem Hören. Gott hat das erste Wort, am deutlichsten durch die Heilige Schrift. Unter der Überschrift „Gottes Wort hören“ bekommen Sie Hinweise zum fruchtbaren Umgang mit Bibeltexten im Gottesdienst, in Gemeinschaft oder auch  persönlich.

Gottes Wort fordert uns heraus. Daher ist der zweite große Abschnitt mit dem Titel „Im Gebet antworten“ überschrieben. Hier finden Sie zunächst die Grundgebete wie das Vater unser und das Glaubensbekenntnis. Aber auch die kleinen Andachten wie der „Engel des Herrn“ oder das Rosenkranzgebet werden ausführlich erläutert.

„Im Hause Gottes“ – Unter dieser Überschrift sind kurze Texte zusammengefasst, die den Kirchenraum als besonderen Ort der Gegenwart Gottes betend erschließen und nicht nur vor Gottesdiensten helfen, innerlich anzukommen.

Sich in das Geheimnis des dreifaltigen Gottes vertiefen und ihm mit Lobpreis und Klage, Bitte und Dank mein Leben hinzuhalten, ist die Lebensaufgabe jedes Christen. Die Gebete im Abschnitt „Vor Gottes Angesicht“ wollen dabei helfen.

Dass wir dabei nicht allein stehen, macht der folgende Abschnitt bewusst, der die Heiligen ins Gebet nimmt.

Die beiden folgenden Abschnitte bringen mein Leben ins Gebet. „Meine Zeit in Gottes Händen“ – das ist zugleich die Aufforderung, Gott bewusst jeden Tag in meinen Alltag einzubeziehen, z.B. beim Tischgebet. Das Gebet in verschiedenen Lebensaltern und –situationen will der Abschnitt „Mein Leben vor Gott bringen“ unterstützen.

Die Abschnitte „Die Welt vor Gott bringen“ und „In den Anliegen der Kirche“ weiten schließlich den Blick über die Familie hinaus auf unsere Verantwortung in Kirche und Welt. Hier kann und soll das Gebet ein erster Schritt sein, der vom Hören auf Gottes Wort zum Glaubenszeugnis führt, das die Welt verändern kann.

 

Konrad Perabo, Pfarrer

 

Vergangene Beschreibungen von Liedern im Gotteslob

Seit 2018  beschreibt Pfarrer Konrad Perabo monatlich Lieder, die wir im Gotteslob finden. Hier finden Sie die älteren Ausführungen.

Schatzkiste Gotteslob aus dem Jahr  2018

Schatzkiste Gotteslob aus dem Jahr  2019

Schatzkiste Gotteslob aus dem Jahr  2020

Schatzkiste Gotteslob aus dem Jahr  2021

Konrad Perabo
Pfarrer

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz